Ralf Dümmel. Die Social Chain AG steht vor der wichtigsten Akquisition seit ihrer Gründung

Ralf Dümmel

Die Social Chain AG übernimmt 100 Prozent der DS Gruppe mit dem Hauptsitz bei Hamburg. Die DS Gruppe ist ein international agierendes Marken- und Handelsunternehmen mit derzeit über 4.000 Produkten. Das Unternehmen ist erfolgreich in Entwicklung, Vermarktung und Vertrieb eigener Produkte und Marken. Die DS Gruppe verfügt über mehr als 700 Marken, eingetragene Designs, Patente und Gebrauchsmuster. Eine der bekanntesten Marken ist der älteste deutsche Grillhersteller LANDMANN. Die DS Gruppe zählt zu den großen Lieferanten von Artikeln für den Lebensmitteleinzelhandel, Discounter, Drogerien, Teleshopping, Baumärkte, SB-Warenhäuser, Möbelhäuser, Cash & Carry, Fachhandel, Warenhäuser sowie Online- und Versandhändler in Europa. Das Unternehmen rechnet 2021 mit einem Umsatz von mehr als 270 Mio. EUR und beschäftigt insgesamt 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Verträge zur Übernahme der DS Holding GmbH wurden heute unterzeichnet

Der Gesamtkaufpreis beträgt 220,5 Mio. EUR, der sich aus einer Barkomponente und einer Aktienkomponente zusammensetzt. Die Barkomponente beträgt 100 Mio. EUR. Die Aktienkomponente besteht aus 2,855 Millionen neuer Aktien der Social Chain AG aus genehmigtem Kapital. Auf Basis des Schlusskurses der Social Chain Aktie vom 18. Oktober 2021 in Höhe von 42,20 EUR beträgt der Börsenwert der Aktienkomponente 120,5 Mio. EUR. Infolge dieser Sachkapitalerhöhung wird die Zahl der ausgegeben Social Chain AG Aktien von 11,453 Millionen auf 14,308 Millionen Stücke steigen.

Die Aktien der Social Chain AG sollen noch in diesem Jahr im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet werden. Angesichts der neuen Umsatzgröße und signifikanter Wachstumsperspektiven sei dieses Uplisting jetzt umso sinnvoller, so Social Chain CEO Wanja S. Oberhof. Die Hauptversammlung der Gesellschaft hatte erst vor wenigen Wochen die Weichen für die Aufnahme in den Prime Standard gestellt.

Mit der Übernahme der DS Gruppe erwartet die Social Chain AG im Geschäftsjahr 2021 einen Gesamtumsatz in Höhe von 620 Mio. EUR (proforma-konsolidiert). Zum Ende des 1. Halbjahres 2021 lag das konsolidierte EBITDA proforma bereits bei rund 13 Mio. EUR. Für den weiteren Jahresverlauf wird eine ähnliche Geschäftsentwicklung erwartet. Die EBITDA-wirksamen Synergieeffekte der Transaktion werden auf insgesamt 40 bis 50 Mio. EUR in den ersten drei Jahren nach Übernahme geschätzt. Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Social Chain AG steigt auf über 1.400. Auf Basis der Integration der DS Gruppe erwartet die Social Chain AG erhebliches Wachstum: Bereits für das Geschäftsjahr 2023 wird ein Umsatz von mehr als einer Milliarde EUR angepeilt.

Mit der Akquisition der DS Gruppe bauen wir eine Social-Commerce-Plattform im internationalen Maßstab. Wir werden in Europa und in den USA künftig signifikant wachsen. Das umfassende Marken- und Produktportfolio der DS Gruppe ist prädestiniert für die Direktvermarktung an Endkunden über Social Commerce. Gleichzeitig stärken die vielfältigen Vertriebswege der DS Gruppe die Absatzchancen der bestehenden Social-Chain-Eigenmarken. Wir verfügen damit über ein umfassendes und modernes Multi-Channel-Vertriebssystem mit einer klaren Social-First-Zukunftsstrategie. Das macht die Social Chain AG auch für den Handel zu einem starken Partner für innovative Produkte. Die Marken der Zukunft werden mehr und mehr durch Social Communities geprägt und müssen möglichst breit über alle Vertriebskanäle erhältlich sein. Eine Win-Win-Situation für alle Seiten sagt Wanja S. Oberhof

Ralf Dümmel, geschäftsführender Gesellschafter der DS Gruppe

Die DS Gruppe bietet derzeit rund 4.000 Artikel in mehreren Warengruppen. Mit 122 Deals, die Ralf Dümmel, geschäftsführender Gesellschafter der DS Gruppe, in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ abgeschlossen hat, hat die DS Gruppe mit den Gründerinnen und Gründern zusammen über 300 Produkte in den Handel gebracht. Vom eigenen Logistikstandort in Mecklenburg-Vorpommern mit über 30.000 Quadratmetern Lagerfläche verschickt das Unternehmen pro Jahr mehrere Millionen Pakete an Endkunden (B2C) und beliefert europaweit mehr als 40.000 Filialen (B2B).

Wir werden zeigen, wie ein perfektes Zusammenspiel zwischen Handel und Social Commerce gelingt

Ralf Dümmel, geschäftsführender Gesellschafter der DS Gruppe: „Für die DS Gruppe ist der Deal ein Brückenschlag in die Zukunft. Wir freuen uns, dass wir zu unserer ausgeprägten Handelskompetenz neue Stärken hinzugewinnen. Mit der Social Media- und E-Commerce-Kompetenz der Social Chain AG ergänzen wir unser erfolgreiches Geschäft konsequent und werden als Teil der Social Chain AG sofort Zugriff auf dieses Wissen und die operative Umsetzung haben. Wir werden gemeinsam zeigen, wie ein perfektes Zusammenspiel zwischen Handel und Social Commerce gelingt. Wir freuen uns, unser langjähriges Know-how für Vertrieb, Einkauf, Produktentwicklung, Marketing und Logistik in der neuen Gesamtgruppe einzubringen.“

Dies spiegelt sich künftig auch in der Führung der Social Chain AG wider: Ralf Dümmel wird in den Vorstand des Unternehmens berufen. Er verantwortet dort künftig als Chief Product Officer (CPO) die Bereiche Produkt, Einkauf, Handelsmarketing, Logistik und Vertrieb. Der Vorstand der Social Chain AG besteht damit künftig aus drei Mitgliedern. Neben Dümmel (CPO) führen Wanja. S. Oberhof (CEO) und Christian Senitz (CFO) die Social Chain AG.

Wir treten an, um die neue Welt der Marken und des Handels mitzugestalten

Dr. Georg Kofler, Aufsichtsratsvorsitzender und größter Einzelaktionär der Social Chain AG: „Ich habe seit mehreren Jahren das Vergnügen, mit Ralf Dümmel als Investor in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ vor einem Millionenpublikum Deals mit Startup-Unternehmen zu verhandeln und abzuschließen. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit Ralf Dümmel einen außerordentlich versierten und motivierenden Unternehmer als Vorstand gewinnen.“ Strategisch werde das Bild der Social Chain AG als innovative Social-Commerce-Plattform noch klarer, so Kofler. „Wir treten an, um die neue Welt der Marken und des Handels mitzugestalten. Mit Produkten, die die Menschen wirklich wollen und die ihr Leben besser machen. Konsum war schon immer ein soziales Erlebnis. Durch Social Media können wir es schaffen, Marken und Produkte gezielter zu entwickeln, effizienter zu bewerben und zu vertreiben. Die signifikant erweiterte Produktpalette öffnet die Tore zu neuen Webshop-Konzepten mit umfassenden Warenkörben. Die zusätzliche Entwicklungs- und Sourcing-Kompetenz der DS Gruppe erlaubt uns ein noch schnelleres Time-to-Market unserer Produkte. Und das innovative Multichannel-Konzept eröffnet optimale Vertriebswege, für den Massen-Toprunner genauso wie für das attraktive Nischenprodukt. Die Social Chain AG hat damit das Potenzial, zu einer der führenden Social-Commerce-Plattformen im internationalen Maßstab zu werden.“

Weiterführende Informationen

Deal unter Löwen: Ex-Medienmanager Kofler kauft Marken-Holding von Ralf Dümmel. Handelsblatt vom 19.10.2021

Fusion hinter den „DHDL“-Kulissen: Georg Koflers Firma schluckt die von Ralf Dümmel. STERN vom 20.10.2021

Teile den Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.